KMU, das Rückgrat der Volkswirtschaft

 

Als Geschäftsführer eines Familien-Unternehmens in Zug liegt mir die Zukunft der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Schweiz, in erster Linie aber im Kanton Zug sehr am Herzen. Mit über 99% bilden wir KMU die überwältigende Mehrheit der über 8'500 operativ tätigen Firmen im Kanton Zug. Wir stellen über zwei Drittel der Arbeitsplätze zur Verfügung und tragen damit viel zum Wohlstand in unserem Kanton bei.  

 

Wir schätzen den Kanton Zug als Firmenstandort sehr. Neben einer moderaten Steuerbelastung profitieren die Unternehmen von der zentralen, gut erschlossenen Lage, einer guten Infrastruktur, gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem top Bildungs- und Weiterbildungsangebot und einem sehr guten Gesundheitswesen.  

 

Um aber am Markt bestehen zu können, wird von uns einiges an Innovationskraft und Flexibilität abverlangt. Wir stehen unter einem permanent starken Preisdruck und den exportorientierten Branchen macht der starke Franken zu schaffen. Zudem hemmen die zunehmenden regulatorischen Rahmenbedingungen den Erfolg der KMU. Wir erwarten, dass in Zukunft, vor der Einführung neuer Regulierungen, unsere Position berücksichtigt wird. Der regulatorische Mehraufwand trifft uns KMU, im Vergleich zu internationalen Grosskonzernen überdurchschnittlich stark, da wir lediglich über beschränkte personelle Ressourcen verfügen. Zunehmende Bürokratie und eine Flut von Paragraphen und Verboten schränkt unsere Freiheit ein. Eigeninitiative und Unternehmertum werden behindert. Grosse Sorgen bereitet uns auch der Ausgang der bevorstehenden Abstimmung über die Erbschaftssteuer. Die Nachfolgeregelung ist heute schon bei vielen Unternehmen schwierig zu gestalten, da geeignete Persönlichkeiten fehlen. Sollte aber die Nachfolge innerhalb der Familie durch eine Erbschaftssteuer zusätzlich erschwert oder sogar verunmöglicht werden, kann dies das Aus für viele Betriebe bedeuten.  

 

Um unserer volkswirtschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden benötigen wir KMU für die Zukunft einfache Regeln sowie transparente und einfache Verfahren. Wir erwarten anstelle immer neuer Gesetze, dass die bestehenden Gesetze konsequent durchgesetzt werden. Gegen unnötige Verbote, Bevormundung, Bürokratie und eine vermehrte Beschwerdeflut werden wir ankämpfen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0